🍝 Osso Buco Milanese 🍝

blogossobuco02

Dieses typisch italienische, deftige „Landgericht“ gibt es in vielen Varianten- ob mit Rinder-oder Kalbsbeinscheiben, mit Rot-oder Weißwein- nahezu jede italienische „Mama“ hat da ich eigenes Spezialrezept.
Mein Rezept habe ich bereits vor Jahren von meiner Tante übernommen, die es wiederum von der Mutter ihres damaligen (italienischen) Freundes bekommen hatte:

Zutaten für ca. 4 Portionen:
3-4 dicke Rinderbeinscheiben
1 Bund Suppengemüse
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Tomatenmark
1 Dose geschälte Tomaten
Ca. 400ml Rotwein
2 Brühwürfel
3 Lorbeerblätter
1 Esslöffel Kräuterbutter
Salz, Pfeffer, Piment, Oregano, Thymian, Paprika
Prise Zucker
3 Esslöffel Öl (möglichst Olivenöl)
2-3 Esslöffel Mehl
blogossobuco01

Zubereitung:
Beinscheiben abspülen, trocken tupfen, von allen Seiten salzen und pfeffern und leicht mit Mehl bestäuben.
In einem breiten Schmortopf das Öl erhitzen und die Beinscheiben von allen Seiten braun anbraten.
Suppengemüse, Knoblauch und Zwiebeln putzen, Möhren und Sellerie klein Würfeln, Zwiebeln in Spalten schneiden, Lauch in feine Ringe schneiden.
Gemüse zum Fleisch geben anbraten, Knoblauch dazu pressen, Tomatenmark mit anrösten, Kräuterbutter dazu geben und mit etwas Rotwein ablöschen.
Brühwürfel, Lorbeerblätter und Kräuter dazu geben, Tomaten dazu gießen, alles bei mittlerer Hitze ca. 1,5 Stunden schmurgeln lassen.
Dabei immer wieder Wein und eventuell etwas Wasser nachgießen.
Mit Salz, Piment, Paprika und Kräutern, sowie einer Prise Zucker pikant abschmecken, Sauce eventuell ein wenig pürieren und mit „Gremolata“, Bauernbaguette und gebutterten Bandnudeln servieren.

Gremolata:
2 Knoblauchzehen
1 Bund glatte Petersilie
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
Knoblauch pressen, Petersilie hacken und beides mit der Zitronenschale vermengen, zum Osso Buco als „Topping“ reichen.
blogossobuco03

Lust auf was Leckeres, aber keine Lust zu Kochen?
Bei Lieferheld gibt es für jeden Geschmack die passende Mahlzeit: