● „Chimichurri“ nach Steakhouse-Art ●

chimichurri01+++

Zu Feiertagen oder auch Sonntags lieben wir Steaks aller Art- egal ob deftige Rumpsteaks, saftige Schweinefilets oder zartes Hühnchen, mit diversen Saucen, Dips etc. zaubern wir auch zu Hause Steakhouse-Atmosphäre.
Da wir besonders die leckeren Dips lieben, die in Steakhäusern in Tontöpchen serviert werden, machte ich mich ans Experimentieren und schließlich gelang mir eine „Chimichurri“-Version, die wie im Steakhouse schmeckt:
chimichurri03

Zutaten für ca. 4 Personen:
1/2 grüne o. gelbe Paprikaschote
1 eingel. Peperoni mit Knoblauch
2 Knoblauchzehen (möglichst frischen)
1 Schalotte
1 Bund frisch gehackte Petersilie
1 EL getrockneter Thymian
1 EL getrockneter Oregano
1 Lorbeerblatt
1 TL edelsüßes Paprikapulver
1 TL Chiliflocken
½ TL Meersalz
½ Pfeffer aus der Mühle
2 EL Limettensaft o. Zitronensaft (frisch oder Konzentrat)
3-4 EL Olivenöl
chimichurri01

Zubereitung:
Lorbeerblatt fein mörsern, Petersilie ganz fein hacken, Knoblauch hacken oder pressen, Schalotte, Peperoni und Paprika in winzige Würfelchen schneiden.
In einer Schale Öl, Kräuter,Gewürze und Limettensaft mischen, Gemüse vorsichtig untermengen.
Falls das Relish zu dick werden sollte, etwas mehr Öl untermischen, abschmecken.
Es sollte zunächst etwas „zu“ sauer schmecken, da sich die Aromen noch verbinden, daher nicht zu sparsam mit dem Limettensaft umgehen!
Zugedeckt mindestens 12 Stunden, am Besten ca. 2 Tage im Kühlschrank durchziehen lassen und als Dip zu Grillfleisch, etc. servieren.
chimichurri02