●(K)ein Paradies für meine Nase

Breadcrumb Navigation

cavalliazzurro02

„Paradiso Azzurro“/Roberto Cavalli EdP
30ml/49,- (douglas.de)

Roberto Cavalli, 1940 in Florenz geborener italienischer Modeschöpfer, gründete sein Unternehmen „Cavalli“ bereits 1970:
Schnell eroberte er mit gewagten, stylishen Modellen Kritiker und Fashionvictims.
Seine spektakulären Modeschauen sind alljährlich ein Publikumsmagnet der Schönen und Reichen.
Cavalli Düfte, in üppige, pompöse Flakons gehüllt, avancieren stets kurz nach Lancierung zu Bestsellern.
„Paradiso“/Roberto Cavalli EdP wurde 2015 lanciert und entwickelte sich rasend schnell zum „In-Duft“ des Jahres.
In diesem Jahr nun folgte nun „Pardiso Azzurro“, entwickelt von Louis Turner und zeigt schon jetzt Potential, sich zum Sommerduft des Jahres 2016 zu entwickeln:

Flakon:
Ich besitze die obligatorische Probe.
Der Originalflakon ist jedoch ein echtes Schmuckstück:

In einem türkis-goldenen Pappkarton, der metallisch schimmert, verbirgt sich ein gläsernes Juwel:
Ein rundlicher, eckig abgestufter Glasflakon, der durch seinen Schliff einem kostbaren Juwel ähnelt, geschmückt von goldenen, ziselierten Ringen am Flakonhals und einem Verschluss, der einem runden Diamanten ähnelt- sehr edel und ein absoluter Hingucker!
Im Gegensatz zum chapagnerfarbenen „Paradiso“, schimmert „Paradiso Azzurro“ wundervoll türkisfarben durch den Flakon.
cavalliazzurro04

Werbeaussage:
*Roberto Cavalli Paradiso Azzurro ist eine leuchtende Hommage an die Schönheit der Mittelmeerküste. Wie eine sanfte Meeresbrise vermischen sich in diesem Parfüm weiche und delikate Akkorde taufeuchter Blumen mit einem strahlend-aromatischen Kontrapunkt. Zwischen Charme und Sinnlichkeit verbreitet dieser Duft einen einzigartigen Hauch der Verführung.*(douglas.de)

cavalliazzurro03

Duft:
Generell sind mir die meisten „Cavalli“-Düfte ZU intensiv und etwas zu fordernd und auch „Paradiso“/Cavalli aus dem letzten Jahr überzeugte mich leider nicht, daher war ich auf diesen sehr sommerlich-frisch beschriebenen Duft sehr gespannt.
Da es sich bei meinem Exemplar um das intensive EdP handelt, dosierte ich zunächst wieder sehr vorsichtig, was sich auch hier erneut als goldrichtig erweisen sollte:

SEHR intensiv und SEHR lang anhaltend, kann auch dieser Duft durchaus sparsam dosiert werden!
Die Kopfnote, die mit Zitrusfrüchten, Bergamotte und Lavendel eigentlich genau meinem Geschmack entsprechen müsste, wirkt eigenartig künstlich, fast ein wenig an Zitrusraumspray erinnernd, was auch der viel zu dominanten Lavendelnote geschuldet ist- schade.

Die Herznote, mit Jasmin sommerlich-floral und auf eine sonnige Weise cremig, wirkt in Kombination mit der eigenartigen, leicht unangenehmen Kopfnote weniger sommerlich sondern ebenfalls etwas künstlich und wird vom Raumspraycharakter der Kopfnote etwas zu sehr überlagert.

Insgesamt beginnt der Duft nun, sich wärmer, süßlicher und sehr intensiv-künstlich zu entwickeln, was mir leider immer weniger gefällt:
Statt sommerlichen, cremig-sonnigen, frisch-floralen Noten entfaltet „Paradiso“/Roberto Cavalli EdP eine Sillage, die trotz der sommerlichen Akzente irgendwie orientalisch-karibisch anmutet, dabei aber leider immer mehr in eine Art „Raumduft“ abdriftet!
Die Basisnote, mit Zypresse und Kaschmirholz, eigentlich eher harzig-moosig und mit Chyprecharakter, wirkt NOCH künstlicher, ähnelt inzwischen ein wenig „Tannenduftraumspray“ mit zitrischen, fruchtigen und künstlich-floralen Noten und wirkt leider deutlich „preiswerter“ als es tatsächlich ist:
Hier kann ich Duftnoten entdecken, die ich von sehr günstigen Discounterdüften kenne!

Schade, aber auch hier kann ich weder karibisch-fruchtige Noten noch sommerlich-florale Töne erkennen, die NICHT absolut unecht und übertrieben künstlich wirken- nicht mein Geschmack!
cavalliazzurro01

Fazit:
Leider wurde mein Vorurteil gegenüber „Cavalli“-Düften und der „Paradiso“-Range im Besonderen, wieder bestätigt:
ZU laut, ZU intensiv, ZU aufdringlich, ZU schrill, viel zu künstlich und dabei wenig elegant oder zart-feminin.

Hier schreit alles „Billigduft“ aus dem Discounter!
Wer eher intensive, auffällige Düfte mag, kann mit „Paradiso Azzurro“/Roberto Cavalli EdP ein flippiges, sehr junges Exemplar dieses Genres entdecken, wer aber, wie ich, eher zartere, natürliche Töne bevorzugt, wird mit diesem schrillen, künstlichen Duft weniger glücklich werden.
Ganz knapp noch drei Sterne für Haltbarkeit, Intensität und nette Idee- wenn diese auch, für meinen Geschmack, zu künstlich umgesetzt wurde!
cavalliazzurro02



Douglas - macht das Leben schöner