● Fruchtcocktail für die Nase ●

Breadcrumb Navigation

aguadelsol01

„Agua del Sol“/Escada
EdT 30ml/40,- (parfuemerie-pieper.de)

Escada, 1976 von Margarethe Ley und ihrem Mann gegründetes deutsches Modeunternehmen mit hochpreisiger, eleganter Luxusmode, brachte 1990 das erste Luxusduftwässerchen namens „Escada“ auf den Markt.

Schnell folgten weitere Düfte und inzwischen sind die, meist farbenfroh gestalteten Flakons zu Sammlerstücken avanciert.

„Agua del Sol“/Escada ist der diesjährige Sommerduft und ist, wie alle Sommerdüfte von Escada eine limitierte Edition mit Sammlerwert.

Flakon:
Wie alle Flakons der Escada-Sommerdüfte, ist auch der von Flakon von „Agua del Sol“/Escada schlicht, leicht bauchig und sich nach unten verjüngend.
In Farbe und Gestaltung dem Sommerduft von 2015 sehr ähnlich, dieses Jahr jedoch von in einem hellgelb-hellblauen Farbverlauf und mit üppigen Hibiscusblüten verziert- sehr hübsch und dekorativ:
Ein echter Sammlerflakon 🙂
aguadelsol04

Herstelleraussage:
*ESCADA Agua del Sol ist ein warmer, dynamischer Duft mit fruchtigen Granita- Noten, der uns einlädt, das Leben unter der Sonne zu genießen. Der Duft öffnet sich mit fruchtigen Kopfnoten einer erfrischenden, klaren Nashi-Birnen- Granita und eisigem Himbeersorbet, abgerundet mit italienischen Zitrusfrüchten und einem Hauch belebendem rosa Pfeffer. In der Herznote ziehen uns goldene, samtig- cremige Aprikosennoten in ihren Bann, die zusammen mit zarten Rosenblättern den köstlichen Fruchtcocktail mit schicken, femininen Nuancen ergänzen. Dazu gesellt sich schließlich das Aroma warmer Sinnlichkeit einer beruhigenden Mischung aus Tonkabohne, Sandelholz und weißer Moschuscreme. In Kombination mit dem Aprikosennektar gleicht dieser Akkord dem Eindruck sonnenverwöhnter, strahlender Haut.*(parfuemerie-pieper.de)
aguadelsol03

Duft:
Bei Düften von Escada bin ich immer ein wenig hin- und her gerissen:
Die teuren Edeldüfte gefallen mir fast immer sehr, aber mit den limitierten, etwas „preiswerteren“ Sommerdüften tu ich mich jedes Jahr schwer- meist SEHR süß und SEHR fruchtig, wirken diese auf mich wie Fruchtcocktails und weniger wie ein Edelduft, daher war ich auf den diesjährigen Duft sehr gespannt:
Ich dosierte sehr sparsam und konnte sofort feststellen, dass hier dezent dosiert werden sollte, da sich der Duft schnell sehr üppig und reif präsentiert, so dass durch seine Intensität und sehr gute Haltbarkeit schnell ein zu üppiges Maß erreicht werden kann, was aufdringlich und viel zu intensiv wirkt:
Sparsam und dezent dosieren!!!
Die sehr süße, tropisch-fruchtige Kopfnote eröffnet den Cocktail mit Nuancen von Nashi-Birnen- Granita, Himbeersorbet und einem Hauch rosa Pfeffer- hier überwiegen die beerigen Himbeernoten und geben somit den Duftcharakter vor.
Die Herznote ergänzt den bunten, jugendlichen Duft mit Noten von Aprikose und Rosenblättern- diese florale Komponente kommt allerdings leider ein wenig zu kurz:
ZU üppig sind auch hier die fruchtigen Aromen, die dem Duft erneut den alljährlichen Obstsalat-Charakter verleihen!
Auch die zuckrige, süßlich-warme Basisnote mit karamelliger Tonkabohne, weißem Moschus, Sandelholz und Aprikosennektar unterstützt den, ohnehin, sehr süßen Gummibärchenduft und verleiht ihm noch mehr Intensität.
aguadelsol02

Fazit:
Leider ist auch der diesjährige Sammlerduft nicht nach meinem Geschmack, da er sich nahtlos in die Reihe seiner Vorgänger einreiht:
Quietschig-bunt, extrem fruchtig-süß und sehr jung präsentiert Escada alljährlich einen Duftcocktail, der zwar dem beerig-fruchtigen Zeitgeist und Geschmack entspricht, mich aber wenig lockt:
ich lobe mir da die wundervoll floralen, eleganten Düfte von Escada wie die Düfte der „Especially“-Range oder aus der „Joyful“-Reihe- die bunten Sommer-Sammlerdüfte überlasse ich dann doch den jüngeren Duftfans 😉


AGUA DEL SOL
Escada