● Geflügelsalat „Jäger Art“ ●

Breadcrumb Navigation

blogjägersalat03

Wer sich noch an den Jägersalat von Homann (oder Nadler???) aus den `70ern/`80ern erinnern kann, wird diesen schmerzlich vermissen:
Köstliche Currynote, leicht süßlich-pikant und extrem lecker.
Hier nun ein Rezept, welches durchaus mithalten kann:

Zutaten für eine ca. 500g Vorratsdose:
1 Hähnchenbrustfilet
1 Ds Champignons
2 Möhren
2-3 Lauchzwiebeln
2 Esslöffel Silberzwiebeln aus dem Glas
2 Teelöffel eingelegte grüne Pfefferkörner
3 Esslöffel pikanten Gewürzketchup süßlich-scharf (z.B. Hela)
2 Esslöffel Curryketchup (z.B. Heinz)
einige Spritzer Tabascosauce
1 Esslöffel Öl
1 Brühwürfel, Wasser
blogjägersalat01
Zubereitung:
Hähnchenfilet abspülen, trocken tupfen, von Sehnen etc. befreien und im erhitzen Öl scharf anbraten.
Mit Wasser ablöschen, Brühwürfel hinzufügen.
Geschälte Möhre vierteln und zum Hähnchen geben, Fleisch und Möhre gar ziehen lassen.
In einer Vorratsdose beide Ketchupsorten mit Tabasco abschmecken und mit den grünen Pfefferkörnern vermengen.
Champignos abtropfen lassen, evtl. etwas kleiner schneiden, unterheben.
Lauchzwiebel putzen, in ganz feine Ringe schneiden (einschließlich des grünen Teils) und ebenfalls unterheben.
Silberzwiebeln etwas kleiner schneiden, gegarte Möhren klein würfeln und beides unterheben.
Hähnchenfleisch in kleine Würfel schneiden und zuletzt unter den saucen-Gemüsemix heben, nochmals pikant abschmecken- fertig.
Dazu passt Baguette, Brötchen, Ciabatta.
blogjägersalat02