● Asiasuppe „Bihun-Art“ mit Ingwerklößchen ●

Breadcrumb Navigation

BLOGbihunsuppe04

Fans der asiatischen Küche lieben meist auch die kleinen, feinen Süppchen mit oder ohne Fleischeinlage.
Da ich Jahrzehnte langer Fan der asiatischen Küche und auch der stinknormalen „Bihunsuppe“ bin, wagte ich mich daran, ein eigenes Rezept für eine Asiasuppe im „Bihunstil“ zu kreieren:

Zutaten für ca. 6 Portionen:
1 Hähnchnbrustfilet
500g Schweinemett
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Esslöffel Asiasauce „süß-sauer“
Salz, Piment, Paprika, gem. Ingwer, gemahlener Chili
1 Suppenbund
1 rote Paprikaschote
4-6 braune Champignons
1 Pck. Mu-Err-Pilze
½ Glas Bambussprossen
½ Glas Sojabohnenkeimlinge
5 Brühwürfel
2 Esslöffel Reiswein (o. milder Weinessig)
Prise Zucker (oder Flüssigsüßstoff)
1 Esslöffel Sojasauce
Chinagewürz, Koriander, gem. Ingwer
1 Pck. Glasnudeln.
2-3 Stängel frischer Koriander (oder glatte Petersilie)
BLOGbihunsuppe03

Zubereitung:
Mu-Err-Pilze nach Anweisung einweichen.
Inzwischen in einem großen Topf ca. 2 Liter Brühe aufsetzen (mit 5 Brühwürfeln und ca. 2 Litern Wasser)
Mett mit einer gehackten Lauchzwiebel, Salz, Piment, 1 Esslöffel Asiasauce, gem. Chili und gem. Ingwer pikant würzen, walnussgroße Bällchen formen.
Hähnchenfilet abspülen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden und in die kochende Brühe geben, kurz aufkochen, Hitze reduzieren und Hackbällchen ins nicht mehr kochende Wasser geben.
Suppenbund putzen, Möhre in dünne, halbe Scheiben schneiden, Porree in feine Ringe, Sellerie in feine Würfel.
Geputzte Paprika in feine Würfel schneiden, restliche Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, geputzte Champignons vierteln.
Eingeweichte Mu-Err-Pilze in feine Streifen schneiden.
Geputztes, vorbereitetes Gemüse sowie Bambus-und Sojasprossen mit jeweils etwas von der Lake in die Brühe geben und leise simmernd gar ziehen lassen, mit Chinagewürz, Reiswein, Zucker, Koriander, Sojasauce, restlicher Asiasauce, gemahlenem Chili und Ingwer pikant abschmecken.
Glasnudeln nach Anweisung vorberieten und mit einer Küchenschere in mundgerechte Länge schneiden und in die heiße Brühe geben, mit gehacktem Koriander oder gehackter Petersilie bestreuen.
BLOGbihunsuppe02

BLOGbihunsuppe01


Kueche_728x90