● Für die „Rosen-Momente“ im Leben ●

Breadcrumb Navigation

cartier03

„Baiser Volé Lys Rose”/Cartier
EdT 30ml/42,- (parfumdreams.de)

Cartier- ein großer Name der seit Jahrzehnten nun nicht mehr allein für luxuriöseste Pretiosen steht, sondern auch für Parfüms der gehobenen Preisklasse.
So auch der 2011 lancierte Duft „Baiser Volé „ (geraubter Kuss).
Basierend auf diesem Erfolg schuf Mathilde Laurent, eine von Cartiers „Haus- und Hofparfumeurinnen, 2014 den rosenbetonten Ableger „Baiser Volé Lys Rose”/Cartier.
Da ich bereits den Originalduft „Baiser Volé“ kenne UND auch den wundervollen Rosenduft „Goutte de Rose“/Cartier- ebenfalls erschaffen von Mathilde Laurent, war ich nun auf die Rosenvariante sehr gespannt:

Werbeaussage:
* Baiser Volé Lys Rose von Cartier ist ein femininer Duft aus dem Jahr 2014, der von Mathilde Laurent entwickelt wurde. Die Parfümeurin macht sich in diesem Eau de Toilette Spray vorwiegend fruchtige und florale Nuancen zu Nutze, die allesamt eines verbindet: die Farbe Rot beziehungsweise Rosa/Pink. Der Flakon dieses Dufts unterstreicht das, indem er einen leichten rosafarbenen Farbverlauf besitzt, welcher mit einem silbernen Verschluss abgerundet wird. Das Parfum ist wahlweise in der 30 ml, 50 ml oder 100 ml Variante erhältlich. Es zählt zu den absoluten Neuheiten aus dem Duftsommer 2014 und verkörpert die typischen Gefühle von Frühling und Sommer.*(parfumdreams.de)

Flakon:
Ich bin stolze Besitzerin eines raren Miniaturflakons, der seinem großen Vorbild fast bis aufs kleinste Detail gleicht- (lediglich der Deckel lässt sich hier nicht klappen!)

Der Flakon (ein rosafarbenes Pendant zum Originalduft)- zeigt auch hier wieder das typische Cartierunderstatement puristisch-schlicht,und entpuppt sich ebenfalls bei näherer Betrachtung als Replik eines edlen Tischfeuerzeugs der 50er Jahre: Oval-bauchiger Flakon mit „aufklappbarem“ silberfarbenem Verschluss.
Interessantes Design- klar und schnörkellos!

cartier01

Duft:
Jedoch ist der Hauptakteur eines Parfüms ja- der Duft!
Da ich die gute Haltbarkeit und Intensität der „Cartier-Düfte“ kenne und schätze, dosiere ich auch hier sparsam, was sich schnell wieder einmal als goldrichtig erweist:
„Baiser Volé Lys Rose“/Cartier, wie auch der Originalduft kreiert von der Parfumeurin Mathilde Laurent, ist ein kühl-blumiger Duft voller „Retro-Esprit“, welcher alle Facetten der Rose einfängt:
In der Kopfnote noch kühl, frisch und lieblich-fruchtig mit deutlicher Himbeernote, erblüht der Duft in der Herznote mit vielfältigen, reichen Rosenakzenten zu voller Schönheit, die sich auch hier wieder, wieder der Originalduft, in Liliennuancen einbetten- hier in Form pinker Lilien.
Die Basisnote umrahmt den, inzwischen zu pudrig-floraler Üppigkeit entfalteten Duft, mit weichen, balsamisch-pudrigen Noten, die weich, sinnlich und auf sehr damenhafte Weise extrem elegant wirken.
cartier02

Fazit:
Auch hier habe ich wieder einen sehr „reifen“, damenhaft-femininen Duft, der für Job und Alltag ein wenig „Overdressed“ wirkt, da seine üppige Fülle eher Luxus und Glamour statt puristischem „Clean-Chic“ verströmt und somit ein wenig ZU damenhaft-üppig wirkt.
Auch ist dieser Duft, trotz seiner blumigen Frische, für sehr junge Frauen möglicherweise nicht interessant genug, da er eine etwas „gesetzte“ Eleganz ausstrahlt, die aber vielen Damen über 30 sicher gefallen könnte.
Von mir daher eine (fast) vollständige Empfehlung für einen edlen, eleganten Luxusduft für die besonderen „Rosenmomente“ im Leben.
cartier03