● Hausgemachte Gulaschsuppe ●

Breadcrumb Navigation

gulaschsuppe04

Kaum eine Party ohne „Mitternachtssuppe“, kaum ein Brunch ohne wärmenden Eintopf- einer guten, hausgemachten Gulaschsuppe kann kaum Jemand widerstehen und daher möchte ich meine (kleine) Reihe wärmender, deftiger Wintergenüsse mit einer solchen fortsetzen:
Die einfachste Art, eine Gulaschsuppe zu kochen, besteht darin, Gulaschreste mit Flüssigkeit aufzufüllen, aber eine „richtige“ Gulaschsuppe, die für sich alleine stehen darf, ist schon etwas ganz Feines:
gulaschsuppe03

Zutaten für ca. 6 Portionen:
1kg gemischtes Gulasch
100g roher Schinken o. Schinkenspeck
3 große Zwiebeln
2 Paprikaschoten
1 Suppenbund OHNE die Porreestange
1 kleine Dose grüne Bohnen oder die entsprechende Menge TK-Bohnen (etwa 1 -2 Kaffeetassen voll)
1 Ds. Geschälte Pizzatomaten
½ Dose Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
500ml Rotwein
250-300ml Multivitaminsaft o. milder Orangensaft
3 Brühwürfel
2 Lorbeerblätter
3 Wacholderbeeren
Salz, Pfeffer, Paprika, Majoran, Thymian, Prise Zucker, Chili
½ Schale Kräuterfrischkäse
1 Bund glatte Petersilie
3 Esslöffel Öl
gulaschsuppe01
Zubereitung:
Schinken fein würfeln, Fleisch abspülen, trocken tupfen.
Zwiebeln und Suppengemüse putzen in grobe Stücke schneiden.
In einem großen, weiten Bräter Öl erhitzen und Schinken darin auslassen, dann das Fleisch (eventuell portionsweise) darin braun anbraten.
Zwiebeln und Suppengemüse anrösten.
Tomatenmark zum Fleisch und Röstgemüse geben und kurz anschwitzen, Knoblauch dazu pressen, ganz kurz anschwitzen und mit einer Tasse Wein ablöschen.
Brühwürfel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren dazu geben und schoren, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist, dann Hitze runter schalten und immer wieder Wein und Saft angießen.
Später eventuell mit etwas Wasser auffüllen, so dass das Gulasch immer knapp bedeckt mit Flüssigkeit ist.
Nach etwa 1 Stunde geputzte, gewürfelte Paprikaschoten unterheben, mitschmoren, mit Gewürzen und Prise Zucker leicht feurig-pikant abschmecken.
Insgesamt ca. 2 Stunden auf kleiner Stufe schmoren bis das Fleisch zart ist, Bohnen ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit unterheben, abschließend mit Kräuterfrischkäse cremig abschmecken und leicht andicken, mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Ciabatta, Baguette oder Fladenbrot servieren.
gulaschsuppe02
Und wer mit Genuß ein wenig „Winterspeck“ verlieren möchte, sollte einmal hier vorbeischauen: